Skip to main content

Werkzeugwagen leer

Wer einen Hobbykeller zur Werkstatt umbaut oder bereits eine Werkstatt hat, der benötigt die passende Ausstattung. Vor allem um Arbeitsflächen und Stauräume zu schaffen ist eine durchdachte Inneneinrichtung genauso wichtig, wie in Wohnräumen. Neben robusten Arbeitstischen und feststehenden Schränken ist vor allem ein Werkzeugwagen unverzichtbar, um Stauraum zu schaffen und gleichzeitig den Vorteil des mobilen Einsatzes zu ermöglichen. Ein Werkzeugwagen leer ist dabei die optimale Anschaffung für jeden, der genaue Vorstellungen davon hat, was er in seiner Werkstatt benötigt. Im Gegensatz zu einem voll ausgestatteten Modell ist ein Werkzeugwagen leer gut geeignet, um ihn mit bereits vorhandenem Werkzeug zu bestücken und dieses sortiert zu verstauen.

Werkzeugwagen leer – Unsere Empfehlung:

GEDORE red Werkstattwagen MECHANIC mit 6 Schubladen, Kunststoffablage und Lenkrollen

399,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei ansehen*

Werkzeugwagen leer – Die richtige Größe ist entscheidend

Ein wichtiger Vorteil, den ein voll bestückter werkzeugwagen mit sich bringt, entfällt, wenn ein Werkzeugwagen leer gekauft wird. Bei einem voll bestückten Werkzeugwagen ist immer sichergestellt, dass für jedes Werkzeug und jedes darin verstaute Teil ein passender Platz vorhanden ist. So muss man sich nie darüber Sorgen machen, ob alles passen wird. Bei einem Werkzeugwagen leer entfällt dieser Vorteil. Hier ist jeder selbst dafür verantwortlich, dass jedes Werkzeug vernünftig im Werkzeugwagen untergebracht werden kann. Dabei sollten die Werkzeuge in Schubladen nicht zu locker liegen, um nicht zu sehr zu verrutschen, wenn die Schublade oder der Werkzeugwagen bewegt wird. Schwere Werkzeuge können dabei sich selbst, angrenzende Werkzeuge oder den Werkzeugwagen mehr oder weniger beschädigen. Doch auch zu voll darf ein Werkzeugwagen leer nicht mit Werkzeugen bestückt werden. Sind die Schubladen und Fächer überfüllt, besteht Verletzungsgefahr beim Heraussuchen tiefer liegender Werkzeuge und auch bei einem möglichen Herausfallen.

Ein weiteres Problem bei einem zu kleinen Werkzeugwagen leer besteht darin, dass die Tragkraft begrenzt ist. Vor allem die Rollen sind hohen Belastungen unterworfen, die zu einem fortlaufenden Verschleiß führen. Selbst wenn die Tragkraft nicht überschritten wird, führt eine sehr hohe Auslastung zu einem erhöhten Verschleiß der Rollen und der Schienen der Schubladen von einem Werkzeugwagen leer und verkürzt letztlich seine Lebensdauer.

Ein anderes Problem bei der Größe von einem Werkzeugwagen leer ist der Platzbedarf. Wenn der Werkzeugwagen nicht gerade mobil verwendet wird, dann muss er einen Stammplatz in der Werkstatt haben, um nicht im Weg zu stehen. Je nach Größe des Werkzeugwagens, kann ein relativ breiter Stellplatz notwendig werden. Auch die Höhe ist dann zu beachten, damit nicht eventuell Regale an der Wand stören.

Werkzeugwagen leer – Das richtige Sortiersystem

Ein Werkzeugwagen leer in der richtigen Größe kann ausreichend viel Platz bieten, um alle Werkzeuge vernünftig aufnehmen zu können. Doch die reinen Maße des Werkzeugwagens reichen nicht aus, um dies endgültig zu beurteilen. Das richtige Sortiersystem entscheidet darüber, ob der vorhandene Platz effizient genutzt werden kann. Die Höhe der Schubladen spielt eine wichtige Rolle, wenn nicht nur kleine manuelle Werkzeuge darin aufbewahrt werden sollen, sondern auch Elektrowerkzeuge, eventuell mitsamt des Werkzeugkoffers. In diesem Fall sind entsprechend hohe Schubladen notwendig um den benötigten Platz zu bieten. Doch auch die Innengestaltung der Schubladen von einem Werkzeugwagen leer ist wichtig. Es gibt viele Werkzeugwagen leer Modelle, die Einlagen in den Schubladen haben oder deren Schubladen starr unterteilt sind. Dies kann sowohl Vorteile als auch Nachteile haben.

Der Vorteil ist, dass die Größe der einzelnen Fächer bereits vorgibt, welches Werkzeug an welche Stelle im Werkzeugwagen leer gehört. Der Nachteil ist, dass man stark eingeschränkt wird und eine vielleicht lange eingeprägte Ordnung nicht reproduzieren kann, sondern eine neue Ordnung im Werkzeugwagen leer schaffen muss. Bis man sich diese eingeprägt hat, kann es etwas schwieriger werden einzelne Werkzeuge zu finden. Dies kann für eine gewisse Zeit die Arbeit deutlich verlangsamen.

Werkzeugwagen leer – Das richtige Material

Bei der Wahl vom Werkzeugwagen leer kommt es auch auf die Wahl des Materials an. Grundsätzlich stehen Modelle aus Kunststoff und Modelle aus Metall, insbesondere Edelstahl, zur Wahl. Dabei hat ein Werkzeugkoffer leer in beiden Varianten sowohl Vor- als auch Nachteile.

Kunststoff:

  • Leicht
  • für weitere Strecken mit Griff versehen
  • meistens sehr kompakt für den Einsatz unterwegs fernab der Werkstatt
  • geringere Tragkraft oder nicht mehr transportabel
  • bieten meist wenig Platz
  • weniger robust als Metall

Metall:

  • bietet viel Platz
  • sehr robust
  • absolut bruchsicher
  • schwer
  • meist ungeeignet für lange Entfernungen im mobilen Einsatz
  • keine Haltegriffe

Welche Variante von einem Werkzeugwagen leer man nun wählt, ist einerseits eine Geschmackssache und andererseits eine Frage des Einsatzzwecks. Wer nur innerhalb seiner Werkstatt den Werkzeugwagen leer nutzen will, der ist mit einem Modell aus Metall besser beraten. Wer jedoch mobil sein muss und sein Werkzeug weit transportiert, der sollte sich für ein Modell aus Kunststoff entscheiden. Diese sind oft mit einem ausziehbaren Griff versehen und können so wie ein kleiner Reisekoffer gezogen werden.

Eine seltenere Alternative sind große Modelle aus Kunststoff. Diese bieten einen Mittelweg und haben den Vorteil, dass sie günstiger sind als ein Werkzeugwagen leer aus Metall. Der Nachteil ist ihre geringere Tragkraft. In überladenem Zustand verkürzt der verstärkte Verschleiß außerdem die Lebensdauer.

Fazit

Ein Werkzeugwagen leer ist ein wichtiges Ausstattungsteil in jeder Werkstatt. Je nach Größe der Werkstatt, dem Einsatzzweck, dem Budget und dem Umfang an Werkzeugen, die untergebracht werden müssen, wird das passende Modell ausgesucht. Am Ende spielen die saubere Verarbeitung und die gesamte Qualität eine entscheidende Rolle.


(Audio für Menschen mit Seh- oder Leseschwäche – Wir lesen Ihnen unseren Inhalt vor!)


GEDORE 1504 0511 Rollwerkbank mit 7 Schubladen

1.193,63 € 1.879,01 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei ansehen*
HAZET Werkstattwagen 166N

755,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei ansehen*
WERKSTATT- U WERKBANKWAGEN GWB 05

518,53 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei ansehen*
WERKSTATTWAGEN PREMIUM GWP 07

495,02 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei ansehen*